Bis zur letzten Antenne!
Medienmitteilung: Rechtsgutachten entzieht 5G-Antennen die Legitimation

https://schutz-vor-strahlung.ch/news/medienmitteilung-rechtsgutachten-entzieht-5g-antennen-die-legitimation

 

 Wo in der Schweiz werden die Genesis pro Life Produkte von besser-leben-schweiz.ch verwendet?

www.besser-leben-schweiz ist erst seit einigen Monaten on-line und bereits wurden viele HOME Generatoren und weitere Produkte von Genesis pro life in folgende Kantone versendet:

Bern, Zürich, Luzern, Aargau, St. Gallen, Thurgau, Solothurn, Graubünden, Tessin, Wallis, Freiburg, Appenzell A.Rh. und I.Rh., Zug, Waadt, Nidwalden und Uri!

 

Wie "smart" ist ein Smart-Meter?

Smart-Meter werden von den Energiekonzernen als die neuen intelligenten Stromzähler, als „grüne Alternative“, angepriesen. Über die hohe Strahlenbelastung, die vom Smart-Meter ausgeht, berichten Energiekonzerte und Behörden jedoch kaum.

Die permanenten Energieimpulse, die Smart-Meter aussenden, wenn sie einerseits mit den elektrischen Geräten im Haushalt und andererseits mit dem Energiekonzern kommunizieren, stellen offenbar eine Strahlenbelastung dar, die jene von Mobiltelefonen ums Hundertfache übersteigt.

Smart-Meter sind eine potenzielle Gefahr

Es gibt Nachweise über Kopfschmerzen, Krampfanfälle, Schlafstörungen, Schwindel, Herzklopfen, Tinnitus und andere Symptome im Zusammenhang mit diesen Stromzählern.

Orientieren Sie sich im Internet oder entsprechender Literatur.

Meine persönlichen Erfahrungen mit dem Genesis pro Life HOME  Generator
und anderen Genesis pro Life Produkten

  • Mein Energielevel ist deutlich gestiegen
  • Ich regeneriere schneller
  • Mein Kopf ist klar, das Denken funktioniert hervorragend
  • Ich fühle mich ruhiger und entspannter
  • Ich fühle mich sicher
  • Im Sommer/Herbst 2018 hatte ich im Garten einen aussergewöhnlich hohen Ertrag von Gemüse und es hat auch fantastisch geschmeckt. Die Sträucher, z.B. Cherry-Tomaten, Gurken, Krautstiel, Peperoncini, Trauben etc., standen direkt bei der Hauswand. Das Wachstum wurde eindeutig vom HOME-Generator beeinflusst. Auch dieses Jahr 2019 erfreue ich mich wieder am hohen Ertrag!
  • Mein Hund verhält sich unruhig am Tag und in der Nacht, wenn er irgendwo sein muss, wo kein HOME-Generator oder WLAN-Chip in Gebrauch ist! Dies konnte ich feststellen, als ich mit ihm in den Bergen in den Ferien war. Leider hatte ich den HOME-Generator zu Hause vergessen. Nach Abschalten der WLAN-Box hat sich mein Hund wieder normal verhalten. Das gleiche Verhalten konnte auch bei seiner Gast-Familie beobachtet werden. Mein Hund trägt jetzt auf einer Marke einen Handy Chip. Dies funktioniert, weil auch er selbsverständlich Körpereigene Schwingungen aussendet.
  • Zum CAR Generator: die erhöhte Konzentration ist einmalig, stundenlanges Fahren ermüdet mich nicht, ich bin absolut entspannt. Karin Dunja Wetter

 

Überzeugte Anwender vom Genesis Pro Life HOME Generator berichten - hören und sehen Sie hier:

https://www.youtube.com/watch?v=SPB_RvMdQR0

https://youtu.be/QkrlPhnhGpQ

LKW-Fahrer über den CAR- und LKW Generator: https://www.youtube.com/watch?v=27XZVLCEB9E&feature=youtu.be

 

Walter Rieske auf dem AKASHA Congress

https://www.youtube.com/watch?v=fGWBU2ufrU8

Schwermetallbelastung und toxische Stoffe

Wenn Sie wissen möchten, wie stark Sie mit Schwermetallen belastet sind, dann kann ich Ihnen einen Bio Energie Scan zu einem sehr fairen Preis anbieten. Schwermetalle wie Blei und Kadmium oder andere toxische Stoffe wie Quecksilber, Aluminium, Arsen usw. können so in nur einer Minute nachgewiesen werden.

In Modeschmuck oder Kosmetikartikeln, in Zahn- und Endoprothesen aber auch in vielen Nahrungsmitteln wie Gemüse und vielen Getreidesorten sind Schwermetalle enthalten.

Über Jahre lagern sich diese toxisch wirkenden Schwermetalle wie Blei oder Kadmium im Körper ab. Gehirn, Leber, Nieren und Knochen sind besonders betroffen.

Das körpereigene Entgiftungssystem wird deaktiviert und die Aufnahme von Mikronährstoffen wird reduziert.

Bei Ungeborenen oder Säuglingen können schwere Schäden verursacht werden, wenn Schwermetalle die Plazenta passieren oder in die Muttermilch übergehen.

Bei Interesse senden Sie mir bitte eine E-Mail oder rufen Sie mich an. Über eine Kontaktnahme freue ich mich.

Was sind Biophotonen?

In der Physik sind Photonen die kleinsten Partikel von Licht; es sind Lichtquanten und Informationsträger, die sowohl von lebenden Zellen (Biophotonen) wie auch toter Materie (Photonen) abgegeben werden.

Als Prof. Fritz Albert Popp in den 1970 er Jahren eine schwache ultraviolette Lichtemission aus den Zellen eines biologischen Organismus nachwies, nannte er die Partikel Biophotonen. Sie bilden Informations- und Lichtbrücken zwischen den Zellen.
Seither haben Forscher aus aller Welt bestätigt, dass unsere Körperzellen Licht abgeben.

Je gesünder ein Körper, desto stärker ist der Biophotonenanteil, der im Organismus von Mensch, Tier und Pflanzen Informationen mit grösster Geschwindigkeit von Zelle zu Zelle weiterleitet. Bei uns Menschen steuern die Biophotonen die biochemischen Vorgänge im Körper. Ist das photoelektromagnetische Feld der Biophotonen kohärent, sind die Informationen klar und unser Körper ist gesund. Bei mangelnden Biophotonen, wenig Licht in unseren Zellen oder inkohärentem photoelektromagnetischem Feld entstehen Fehlfunktionen des Organismus, die sich mit der Zeit als Krankheiten manifestieren können.

Einen sehr aufschlussreichen Text dazu finden Sie unter:

https://www.natuerlich-online.ch/fileadmin/Natuerlich/Archiv/2003/12-03/06-13_Biophotonen.pdf

Es gibt auch Biophotonen Therapien. Mehr dazu z.B. hier:

http://daniel-schwander.ch/news-tips/biophotogen-therapie

Der gefährliche, unsichtbare Elektrosmog

Autor: Von Dr. Sherrill Sellman

aktualisiert: 03.08.2016

Elektromagnetische Strahlung von Handys, Sendemasten, elektrischen Geräten und der neuen drahtlosen Technologie beeinträchtigt unsere Gesundheit, indem hormonelle und andere körperliche Vorgänge gestört werden, und zwar manchmal so stark, dass eine Krebserkrankung ausgelöst werden kann.


Hormonelle Auswirkungen

Elektrosmog und seine Auswirkungen auf die hormonellen Abläufe bei Frauen und Männern. Es hat sich nämlich herausgestellt, dass Elektrosmog Hormonstörungen verursacht.


Wie alles begann

Als Thomas Edison im Jahr 1879 die erste Glühbirne anschaltete, war dies ein bedeutender Augenblick für die Weltgeschichte. Das Umlegen dieses Schalters veränderte unsere Welt für immer, und zwar radikal. Das Zeitalter des elektrischen Stroms war angebrochen.

Es ist inzwischen unmöglich, sich das Leben im 21. Jahrhundert ohne diese Energiequelle vorzustellen, ganz zu schweigen von all der anderen Technologie und den lebenserleichternden Geräten, die daraus hervorgegangen sind.

Doch nicht einmal der Genius Edison war in der Lage vorherzusehen, welche weltweiten gesundheitlichen Probleme aus seiner Erfindung erwachsen würden.


Elektrische, unsichtbare Kraftfelder

Stromleitungen, Sendemasten, Kabel und Apparate erzeugen elektrische und magnetische Felder – unsichtbare Kraftfelder, die jedes mit Strom betriebene Gerät umgeben.

Unsere Liebe zu all den elektrischen Helfern hat zur Folge, dass wir heute in einem dichten Nebel von elektromagnetischen Wellen leben, den man elektromagnetische Strahlung (EMR) nennt, und der etwa 100 bis 200 Millionen mal intensiver ist als noch vor 100 Jahren.


Schädigende Einflüsse auf den Organismus

Das Problem hat sich durch die explosionsartige Vermehrung der drahtlosen Technologie wie etwa bei Handys, Bluetooth, PDAs, Wireless Internet, WLAN (auch WiFi genannt: "wire-less fi delity", eine Technologie, die Internetzugang in Flughäfen, Hotels, Cafés und Schulen ermöglicht) sowie durch die Sendemasten noch verschärft, die notwendig sind, um die betreffenden Mikrowellen zu verbreiten.

Diese verführerische drahtlose Welt strahlt ein besonderes Spektrum elektromagnetischer Strahlung aus, das Organismen auf seine ganz eigene Art schädigt.

Weiterlesen: Der gefährliche, unsichtbare Elektrosmog

Videos

Mit dem Digimeter oder einem E-Smog Spion können Hoch- und Niederfrequenzen gemessen und hör- und „sichtbar“ gemacht werden.

 

Mit der praktischen gratis Android App „Wifi Analyzer“ werden WLAN und Handy-Strahlungen angezeigt. Überall anwendbar. Zuhause, in Restaurants, Bahnhöfen und anderen öffentlichen Plätzen.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Über mich   /   Links

Impressum   /   AGB